Gartenarbeit im Mai – Was im Garten im Mai zu tun ist

Aktualisiert: Juni 1

„Alles neu macht der Mai“ – so wird auch einiges im Garten erneuert. Jedoch sollte man die Eisheiligen abwarten, da es zu dieser Zeit durchaus noch Frost geben kann. Nach der kalten Sophie am 15. Mai kann es dann im Garten so richtig losgehen. Wir haben einige Tipps zusammengefasst.



Jungpflanzen abhärten Selbst gezogene Pflanzen sollten nicht gleich der direkten Sonne ausgesetzt werden. Besser ist es, die Jungpflanzen tagsüber nach draußen zu stellen und abends wieder hinein, so wird Licht- und Hitzestress vermieden. Nach einigen Tagen sind die Pflänzchen abgehärtet genug, um dauerhaft ins Freie zu ziehen.


Blumenwiese anlegen Die Erde auflockern, das gewünschte Saatgut für die Blumenwiese aufbringe und bis zum Keimen feucht halten.


Komposthaufen neu aufsetzen Mit den steigenden Temperaturen nehmen die nützlichen Mikroorganismen auch wieder ihre Arbeit auf und der Kompost wird wieder schneller zersetz. Reifer bzw. fertiger Kompost kann für das Ansetzen von Beeten oder als Dünger für die Pflanzen verwendet werden.


Jungpflanzen düngen Jungpflanzen benötigen für ein gesundes Wachstum im Mai eine Extraportion an Dünger. Dafür eignet sich organischer Langzeitdünger wie Bio-Dünger oder auf Mist basierender Dünger wie beispielsweise unser Veroplant Naturdünger.


Balkonblumen

Nach den Eisheiligen beginnt wieder die Balkonsaison. Pelargonien, Petunien, Lieschen, Fuchsien oder Elfensporn verschönen den Balkon den ganzen Sommer über mit ihren bunten Blüten.


Rasenpflege im Mai Anfang Mai besteht noch die Möglichkeit, den Rasen zu vertikutieren und somit von Verflechtungen und Moos zu befreien und danach werden die kahlen Stellen nachgesät. Durch die warmen Temperaturen im Mai spießt das Gras und bekommt einen richtigen Wachstumsschub.



To Do’s im Gemüsegarten


Gemüse pflanzen Nach den Eisheiligen werden die vorgezogenen Tomaten-, Paprika-, Zucchini- und Kürbispflänzchen in den Garten übersiedelt. Aber auch Gurken oder Küchenkräuter wie etwa Basilikum, Rosmarin oder Thymian wandern in den Garten.


Gemüse säen

In der zweiten Maihälfte werden Busch- und Stangenbohnen, Erbsen und Karotten direkt ins Beet gesät. Aber auch Mangold, Zwiebel und Rote Rüben (Rote Bete) werden im Mai im Garten gesät.



Photo: Sarras Photography

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen